Selbstbewusstsein

Der Begriff Selbstbewusstsein begleitet uns durch unser tägliches Leben. Sehr viele Menschen haben Probleme mit ihrem Selbstbewusstsein, dem damit verbundenen Selbstwertgefühl, Selbstvertrauen und der Selbstsicherheit.

Manche Menschen scheinen zu viel Selbstbewusstsein zu haben, andere leiden darunter, weil sie zu wenig davon haben.

Menschen mit großem Selbstbewusstsein erscheinen erfolgreicher und haben im Beruf und im Privatleben alles im Griff.

Dabei gibt auch gegenteilige Auffassungen. Zu viel Selbstsicherheit führt oft auch zu Überheblichkeit und dazu unrealistische Ziele anzustreben. Diese Menschen neigen dazu, narzisstische Verhaltensweisen an den Tag zu legen.

Ein paar gesunde Selbstzweifel würden hier für einen positiven Ausgleich sorgen. Menschen mit weniger Selbstsicherheit können oft mit Kritik besser umgehen, sind offener für negative Rückmeldungen von anderen und können diese besser annehmen. Narzisstische „Super-Egos“ tun dies in der Regel einfach ab und lassen nichts außer ihrer eigenen Meinung gelten.

Diese Menschen zeigen oft ein aggressives Verhalten, sie machen andere Menschen klein, um sich selbst besser und größer zu fühlen. Dieses Verhalten ist jedoch nur eine Art Schutzmechanismus, damit die Mitmenschen nicht bemerken, wie unsicher und ängstlich der nach außen selbstsicher wirkende Mensch in seinem inneren eigentlich ist.

Das Wort Selbstbewusstsein spricht im Grunde für sich. Es bedeutet, sich seiner eigenen Stärken, Fähigkeiten, aber auch Schwächen und Grenzen bewusst zu sein.

Einen Menschen mit gesundem Selbstvertrauen erkennt man an seiner selbstsicheren Ausstrahlung, er weiß um seine Kompetenzen, er glaubt an seine Ziele, tritt für sich selbst ein und kann offen auf andere Menschen zugehen.

Im Gegensatz dazu erkennt man Menschen mit wenig Selbstvertrauen daran, dass sie sich nicht trauen, ihre Meinung zu sagen, nicht „nein“ sagen , nicht für ihre Bedürfnisse einstehen, ihren Unmut nicht äußern oder Angst vor etwas Neuem haben.

Oft ist das verbunden mit einem Minderwertigkeitsgefühl und Überzeugungen wie: Andere sind besser, ich tauge nichts, mit mir ist etwas nicht in Ordnung, ich verdiedene nicht, gemocht zu werden und ähnlichen Gedanken.

Der Grundstein für ein gesundes und ausgeglichenes Selbstvertrauen wird schon in der Kindheit und Jugend gelegt. Ebenso aber auch für mangeldes Selbstvertrauen, welches sehr oft auch mit den verschiedensten Ängsten einhergeht.

Die gute Nachricht ist, auch mangeldes Selbstvertrauen kann so gestärkt werden, dass der Mensch mit neuem Mut und Selbstbewusstsein durch das Leben gehen kann. Die Hypnose kann auch hier sehr viel zum Positiven verändern und die natürlichen Ressourcen des Menschen in den Vordergrund treten lassen.

Um beruflich, wie privat ein entspanntes, selbstbewusstes Leben zu führen.

 

Zurück zu Anwendungsgebiete

Martin Kranz

Heilpraktiker für

Psychotherapie

Hypnosetherapeut

Mentaltrainer

Gesundheitspraktiker

Hier finden Sie mich

Hypnosepraxis
Feuervogel

Kastanienallee 13

58638 Iserlohn

Sauerland

Kontakt

Termine nach Vereinbarung

Rufen Sie an

02371 7944213

oder nutzen sie das

Kontaktformular:

11 + 12 =